Infothek
Space shortcuts
Infothek GVZ
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Ja. Die unterliegende Partei trägt die Gerichtskosten, ihre eigenen Anwaltskosten und muss allenfalls eine Parteientschädigung bezahlen. Auch im Falle des Obsiegens verbleibt häufig ein Teil der eigenen Anwaltskosten bei der obsiegenden Partei.

Ähnliche Fragen

Infothek GVZ